Tenuate Retard (Amfepramon)

Tenuate Retard ist ein Appetitzügler mit Langzweitwirkung.

Der Wirkstoff Ameferamon wird über längere Zeit abgegeben und sorgt somit für einen lang anhteltenden gestillten Appetit.

Ab einem BMI von über 30 kann der Appetitzügler auch mit einer Online Sprechstunde über das Intenret verschrieben werden.

  • Langzeit Appetitzügler
  • Ab einem BMI von 30
  • Verschreibungspflichtig

Der Wirkstoff Amfepramon unterdrückt das Hungergefühl und sorgt somti dafür das mehr Kalorien konsumiert werden sollen.

Tenuate kann ab einem BMI 30 oder 27 mit voerkrankrungen verschrieben werden.

Regenon enthält ebenfalls den Wirkstoff Amfepramon, wirkt aber schneller & kürzer als Tenuate.

Tenuate Retardtabletten wirken dagegen langsamer, schleichender und länger. Es wird nur eine Tablette am Tag benötigt.

Die Tabletten werden außerdem häufig besser vertragen.

Ja, der Wirkstoff ist Verschreibungspflichtig. Es wird ein gültiges Rezept benötigt um Tenuate Retard kaufen zu dürfen.

  • Diesse Rezept kann Ihnen allerdings auch online ausgestellt werden.

Sie können über unseren Kundenservice eine Online Sprechstunde beantragen.

  • Tenuate Retard 75mg:
MengePreisRezept
30 Tabl.89 €Anfragen
60 Tabl.159 €Anfragen
Im Preis enthalten:
  • Online Rezept Service
  • Geprüftes Medikament
  • Versicherter Expressversand
tenuate retard kaufen

 Tenuate Retard kommt zur Behandlung von Übergewicht zum Einsatz. Das Medikament wird in der Regel Personen verschrieben, die einen BMI von mindestens 30 aufweisen.

  • Bei Begleiterkrankungen von Fettleibigkeit wie z.B. Diabetes, Bluthochdruck oder hohe Blutfettwerte genügt auch ein BMI ab 27.

Tenuate Retard gilt als Alternative, wenn andere Therapien und Medikamente bisher keinen Erfolg gezeigt haben.

Als Wirkstoff kommt Ameferamon hydrochlorid zum Einsatz, welches der Medizin als Appetitzügler beigemischt wird.

Generell wird Tenuate Retard als „langsam wirkend“ bezeichnet. Das bedeutet, die Wirkung tritt nicht so schnell ein, wie bei anderen Produkten.

Die Wirkung

Das Ziel des Medikaments ist das eigene Körpergewicht zu reduzieren.

Um das zu ermöglichen, arbeitet Tenuate Retard als Appetitzügler.

Das bedeutet, der Wirkstoff Ameferamon hydrochlorid signalisiert dem Körper, dass er gerade keinen Hunger hat.

  • All das spielt sich im Gehirn ab, denn hier wird der sogenannte Sympathikus aktiviert.

Er zählt zum vegetativen Nervensystem und ist mitverantwortlich dafür, dass die Energiereserven im Körper abgebaut werden. Natürlich nur, wenn erhöhte Leistungen vorliegen.

Das bedeutet Tenuate  reduziert nicht nur den Appetit, sondern fördert auch noch die Fettverbrennung.

Da Tenuate in den Kreislauf und Stoffwechsel des Körpers eingreift, sollten Sie das Medikament nur in Rahmen einer Therapie verwenden.

Außerdem müssen Sie während der Einnahme Geduld üben.

Es ist üblich, dass der menschliche Körper einige Zeit benötigt, bevor er sich an den Wirkstoff gewöhnt hat. Da aber jeder Körper anders ist und individuell auf die verschiedenen Stoffe reagiert, kann ein genauer Zeitraum der Anpassung nicht vorhergesagt werden.

Die richtige Dosierung

Ein Arzt verordnet Ihnen eine passende Dosierung.

In der Regel nehmen Erwachsene sowie Kinder über zwölf Jahren eine Tablette mit ausreichend Flüssigkeit zu sich.

In der Regel erfolgt die Einnahme im Laufe des Vormittags oder eine Stunde vor dem Mittagsessen.

  • Die Tablette wird dabei unzerkaut eingenommen.

Am Abend sollten Sie den Appetitzügler nicht mehr einnehmen, denn das kann zu Schlaflosigkeit sowie Nervosität führen.

Es ist wichtig, dass Sie nicht nur den Appetitzügler einnehmen, sondern ein umfassendes Konzept verfolgen. Insofern wird Tenuate Retard mit einer Diät sowie medizinischen und psychotherapeutischen Betreuung ergänzt.

Die Behandlungsdauer

Die Behandlungsdauer liegt im Normalfall bei vier bis sechs Wochen.

Sollte nach drei bis vier Wochen immer noch keine Gewichtsabnahme eingetreten sein, brechen Sie die Einnahme ab.

  • Ein Zeitraum von drei Monaten sollte nicht überschritten werden.

Selbst, wenn Sie Gewicht verlieren und das Präparat anschlägt, sollten Sie den Zeitraum von zwölf Wochen nicht überschreiten.

Sollte es einmal passiert sein, dass Sie Tenuate  vergessen haben, ist es wichtig, dass Sie die Einnahme nicht am Abend nachholen.

Lassen Sie die versäumte Dosis einfach aus. Eine doppelte Medikation kann zu gefährlichen Nebenwirkungen führen.

Verbleiben Sie besser in Ihrem bekannten Rhythmus und nehmen Sie am nächsten Tag Tenuate Retard wie gewohnt ein.

Bekannte Wechselwirkungen

 Sollten Sie Tenuate Retard gemeinsam mit anderen Medikamenten einnehmen, kann es zu einer Wechselwirkung kommen.

Der Wirkstoff Amfepramon wirkt dabei besonders mit Antidepressiva (vorwiegend MAO-Hemmern), dem Parkinson-Mittel Amantadin sowie den adrenerg wirksamen Aminen, wie diese in Amphetaminen und Ephedrin enthalten sind.

Nehmen Sie Tenuate  gemeinsam mit solchen Medikamenten ein, kann die Wirkung des Appetitzüglers um ein Vielfaches verstärkt werden.

  • Bei MAO-Hemmern ist das auch bei den ersten 14 Tagen nach der letzten Anwendung der Fall.

Deshalb sollte ausreichend Zeit zwischen der Einnahme der beiden Medikamente liegen.

Darüber hinaus wird die Wirkung von Blutdrucksenkern, wie zum Beispiel Guanethidin, durch Tenuate  abgeschwächt. Außerdem sollten Sie Tenuate  nicht gemeinsam mit Neuroleptika, beispielsweise Phenothiazine und Butyrophenone, einnehmen.

Sie wirken aufs Gehirn und heben die Appetithemmung  gänzlich oder teilweise auf.

Außerdem sollten Sie während der Einnahme auf Kaffee und Getränke mit Koffein verzichten. Zumindest so weit wie möglich.

Der Grund ist, dass die Wirkungsverstärkung sowie die Erhöhung des Missbrauchsrisikos durch Koffein nicht komplett ausgeschlossen werden kann.

Auf keinen Fall sollten Sie dieses Medikament gemeinsam mit bestimmten Narkosegasen verwenden, darunter halogeniertes Inhalationsanästhetika. Das führt zu einer unerwünschten Blutdrucksteigerung.

Daher sollten Sie die Einnahme von Amfepramon vor einer Operation beenden.

Mögliche Nebenwirkungen

Die Nebenwirkungen fallen bei Tenuate grundsätzlich etwas harmloser als bei Regenon aus.

  • Beide Medikamente enthalten den Wirkstoff Amfepramon.

Regenon wirkt allerdings intensiver und kürzer. Währned Tenuate mit den Retardtabletten eher auf eine Langzeitwirkung setzt. Daher fallen auch die Nebenwirkungen etwas geringer aus.

Viele Patienten beklagen sich nach der Einnahme von Tenuate über Mundtrockenheit.

  • In der Regel können Sie diese Nebenwirkung durch ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit beheben.

Ideal eignet sich Mineral- und Leitungswasser.

Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel sind weitere Nebenwirkungen, die auftreten können.

Diese Nebenwirkungen werden lauf Erfahrungsberichten am häufigsten bemerkt.

Aber auch diese Symptome mildern Sie durch Tee sowie viel Flüssigkeit ab.

Eher selten kommt es zu starken Schmerzen im Brustraum. In einem solchen Fall sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Der Schmerz kann auf einen enormen Blutdruckanstieg im Lungenbereich hindeuten, was sehr gefährlich ist.

Ein weiterer Nebeneffekt ist, dass es zu einem Gewöhnungseffekt kommen kann.

Nach einigen Wochen gewöhnt sich der Körper daran, sodass die Wirkung nachlässt.

Setzen Sie Tenuate Retard plötzlich ab, kann es zu Entzugserscheinungen und Stimmungsschwankungen kommen.

Was sagen die Erfahrungen?

 Generell wurde die Wirkweise von Tenuate Retard von vielen Patienten als positiv bewertet.

Zwischen der ersten und dritten Anwendung stellte sich bereits ein fehlendes Hungergefühl ein, was wiederum Heißhungerattacken verringerte.

Nur bei wenigen Patienten zeigten sich Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen oder Mundtrockenheit. Jene konnten aber durch eine gesunde Flüssigkeitszufuhr von zwei bis drei Liter pro Tag behoben werden.

Der Körper erholt sich bei den meisten Patienten nach zwei bis drei Wochen, denn er beginnt sich an Tenuate Retard zu gewöhnen.

Oftmals war es so, dass die ersten Abnehmerfolge bereits nach einem relativ kurzen Zeitraum festgestellt wurde.

Erneut sollte erwähnt werden, dass Tenuate Retard niemals über einen längeren Zeitraum eingenommen werden darf.

Optimalerweise begleiten Sie die Einnahme mit einer Ernährungsumstellung, damit Sie die erste, meist schwere Phase, überwinden können. Sobald Nebenwirkungen auftreten, wenden Sie sich direkt an einen Arzt.

Wo kann man Tenuate kaufen?

 Sie haben zwei Wege, die Sie einschlagen können, wenn Sie Tenuate kaufen wollen: Ein Arztbesuch oder eine Online Sprechstunde.

Generell ist es aber wichtig zu wissen, dass es sich bei Tenuate Retard um ein verschreibungspflichtiges Medikament handelt.

Das bedeutet, Sie können es nicht freiverkäuflich in einer Apotheke erwerben.

Stattdessen benötigen Sie ein gültiges Rezept, welches Ihnen von Ihrem Hausarzt ausgestellt werden kann.

Jedoch ist es bei unserem Online-Sprechstunden-Service nicht notwendig, dass Sie das Rezept Ihres Hausarztes einschicken oder übermitteln.

Stattdessen findet eine Ferndiagnose durch qualifizierte Ärzte statt, die feststellen, ob die Einnahme von Tenuate Retard gerechtfertigt ist.

Online Rezept für Tenuate erklärt:

Wünschen Sie sich die Einnahme von Tenuate Retard, sollten Sie in erster Linie immer einen Arzt ansteuern.

Hier erhalten Sie eine umfangreiche Beratung und können sich intensiver mit dem Thema beschäftigen.

Konnte Ihnen in der Vergangenheit bereits eimal ein Rezept für Tenuate ausgestellt werden, ist es auch möglich Folgerezepte über eine Online Sprechstunde anzufragen.

Über unseren Kundendienst können Sie den Appetitzügler bequem online anfragen.

  • Sie benötigen hierfür ein Smartphone oder Computer.

Bevor Sie die Bestellung abschicken dürfen, müssen Sie einen umfangreichen Fragebogen ausfüllen. Er dreht sich rund um Ihre Gesundheit sowie Ihre gesundheitlichen Probleme.

Sobald Sie mit dem Ausfüllen fertig sind, können Sie die Bestellung abschicken. Jene wird direkt bezahlt.

Die Bestellung wird nun von einem lizenzierten Arzt geprüft, welcher sich anschließend per Live Chat bei Ihnen meldet.

Nun werden alle wichtigen Punkte besprochen, welche für und gegen die Einnahme von Tenuate Retard sprechen.

Stellt der Arzt fest, dass die Einnahme des Medikaments sinnvoll ist, kann das Rezept ausgestellt werden.

Praktisch ist, dass Sie das Rezept nicht selbstständig übermitteln müssen. Stattdessen wird jenes direkt an die Versandapotheke weitergeleitet, welche Tenuate Retard nun in den Versand übergibt.

Durch einen versicherten Expressversand kommt Tenuate Retard bereits 24 bis 48 Stunden später bei Ihnen an. Erwähnenswert ist, dass wir nur mit zugelassenen Arzneimitteln sowie zugelassenen Versandapotheken zusammenarbeiten.

Natürlich ist es auch möglich, dass Ihnen kein Rezept ausgestellt wird. Zwar erhalten Sie nun nicht Tenuate Retard, aber Ihr bereits gezahlter Betrag wird zurückerstattet.

Sicherheit für Sie & uns

Wir sind stolz darauf, dass wir eine Verbindung zwischen Arzt, Patient und Versandapotheke herstellen.

  • Bedenken Sie, dass unser Service auf keinen Fall einen Arztbesuch ersetzt.

Wenden Sie sich deshalb vor der Beantragung an Ihren Hausarzt und besprechen Sie alle wichtigen Aspekte.

Außerdem dürfen Sie nicht mehr als die verschriebene Dosierung anfordern.

Sollten Sie mehrfach Anfragen stellen, blockieren wir Sie. Die Sicherheit unserer Kunden steht bei uns an oberster Stelle.

Kinder und Jugendliche können unseren Service selbstverständlich nicht in Anspruch nehmen. Erst ab einem Alter von 18 Jahren ist eine Anfrage erlaubt.

Quellen:

  • https://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/TENUATE-Retard-Tabletten-2033469.html
  • https://www.onmeda.de/Medikament/Tenuate+retard–wirkung+dosierung.html
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Amfepramon
  • https://www.gelbe-liste.de/produkte/Tenuate-Retard-Retardtbl_369433/fachinformation