Asthma Spray zum Muskelaufbau?

Warum wird Salbutamol so häufig für Dopingzwecke missbraucht? Bekannte Fälle & Aufklärung für Patienten.

asthmasprayy-doping-muskelaufbau

Was bewirkt ein Astma Spray?

Ohne ein Asthmaspray, was sie im Notfall rettet, können viele Asthmatiker nicht leben.

Die Sprays helfen ihnen, wie gesunde Menschen Sport treiben zu können. Eines der Bekanntesten Asthmasprays ist Salbutamol.

Doch ausgerechnet dieses Medikament wird von Sportlern oft zum Doping missbraucht. Besonders im Ausdauersport und im Bodybuilding kann Salbuthamol zur Leistungssteigerung beitragen.

 

Wie wirkt Salbutamol?

Salbuthamol ist ein bronchienerweiternder Wirkstoff, der die Entspannung der Bronchienmuskulatur bewirkt. Deshalb hilft er Asthmatikern bei einem Asthmaanfall wieder richtig atmen zu können.

Die verbesserte Sauerstoffaufnahme beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Bronchien. Auch andere Muskeln werden erhöht mit Sauerstoff versorgt, was sich beim Muskelaufbau sehr positiv auswirkt. Ein Sprühstoß bewirkt eine Aufnahme von 0,3 Litern mehr Sauerstoff. Außerdem sorgt der Wirkstoff dafür dass der Körper Fett schneller abbauen kann.

Missbrauch im Kraft & Ausdauersport

Viele Profisportler begründen ihre Einnahme von Salbutamol damit, dass sie an Asthma leiden und ohne dem Asthmaspray, den Sport nicht ausführen können.

Wenn eine Dosierung von 1000 Nanogramm pro Millilieter Urin nicht überschritten wird, darf das Spray laut Welt-Anti-Doping-Agentur auch eingenommen werden. In dieser Dosierung ist Salbutamol nicht leistungssteigernd.

Im Vergleich zu anderen Asthmasprays, die alternativ verwendet werden könnten und bei Asthma meist genauso gut wirken, ist Salbutamol jedoch das Mittel mit der stärksten anabolen Wirkung. In höheren Dosierungen wirkt Salbutamol leistungssteigernd. Quelle1 + Quelle2

Viele Sportler ziehen Salbutamol auch deshalb anderen Mitteln vor, weil es auch bei Daueranwendung a angeblich nicht schädlich für den Körper ist. Dies betrifft natürlich nur normale Dosierungen für Asthma Patienten. Überdosierungen sind häufig mit stärkeren Nebenwirkungen verbunden.

Die möglichen Nebenwirkungen sind nicht zu vernachlässigen. Am häufigsten treten Zittern oder Herzrasen auf. Aber auch Schwindel, Übelkeit, Schwitzen oder Kopfschmerzen können Nebenwirkungen sein. Ob man als gesunder Mensch bei Einnahme von Salbutamol später auch an Asthma oder Asthmabeschwerden leidet, konnte nicht belegt werden.

Bekannte Dopingfälle mit Salbutamol

chris-froome-salbutamol-doping

Vor allem im Ausdauersport und im Bodybuilding kommt es oft zum Dopingmissbrauch von Salbutamol. Einer der bekanntesten Fälle ist wohl der von Radfahrer Chris Froome.

Der vierfache Tour de France Gewinner wurde 2017 beim Vuelta Rennen mit einer Menge von fast 2000 ng/ml des Wirkstoffs im Urin getestet. Das ist doppelt so viel, wie erlaubt. Nach fast zehn Monaten wurde das Verfahren dennoch eingestellt.

Grund waren verschiedene Faktoren, die im Labor nicht nachgestellt werden konnten. So litt Froome nachweislich unter einem Infekt und hätte daher die Dosis erhöht. Außerdem wurde er jeden Tag kontrolliert und seine Werte erlagen auch bei einer niedrigeren Dosierung immer großen Schwankungen, beispielsweise durch  Flüssigkeitsverlust.

Nicht alle Sportler konnten ihre Einnahme von Salbutamol so rechtfertigen. Der Sprinter Alessandro Petacchi wurde 2008 für ein Jahr gesperrt und der ebenfalls aus Italien kommende Diego Ulissi wurde 2014 für neun Monate gesperrt. Der genaue Umgang mit Salbutamol Doping bleibt noch zu klären.

Doch es wird auch weiterhin schwer bleiben, Sportlern nachzuweisen, ob sie das Asthmaspray tatsächlich benötigen oder nur zum Doping verwenden.

Salbutamol nur mit Rezept kaufen

Wer aus gesundheitlichen Gründen Salbutamol benötigt, sollte folgendes beachten: Das Asthma Spray Salbutamol ist ein rezeptpflichtiges Medikament und daher nur mit gültigem Rezept erhätlich. Dieses kan Ihnen Ihr Hausarzt, ein Facharzt oder auch per Online Sprechstunde ausgestellt werden.

Von rezeptfreien Anbietern im Internet ist dringend Abstand zu halten. Der persönliche Arztbesuch bei Ihrem Haus- oder Facharzt sollte auch wenn Sie eine Online Sprechstunde für Salbutamol nutzen auf keinen Fall vernachlässigt werden.

Quellen:

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Chris_Froome
  • https://www.deutschlandfunk.de/dopingtests-wie-man-den-fall-froome-haette-loesen-koennen.1346.de.html
  • https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-122007/erst-gepusht-dann-verpfuscht/
  • http://krafttraining.blogspot.com/2006/03/salbutamol.html
  • https://www.spiegel.de/spiegel/dopingfachmann-werner-franke-ueber-die-flut-der-asthmamittel-a-1201951.html
  • https://www.sueddeutsche.de/sport/doping-ohne-medikamente-koennen-asthmatiker-ihren-sport-nicht-ausueben-1.3790534
  • https://thorax.bmj.com/content/56/9/675
  • https://bmjopensem.bmj.com/content/4/1/e000397
  • https://www.peakendurancesport.com/endurance-injuries-and-health/endurance-health-and-lifestyle/salbutamol-as-a-supplement/
Scroll to Top